Uplengen, Hollen, BV Frisia Hollen Klotschießen,BV Frisia Hollen Boßeln, BV Hollen, KBV Uplengen, Frisia, Nordgeorgsfehn Klotschießen Uplengen,caxara, Gerold Cramer, Uplengen, Hollen Klotschießen, BV Frisia Hollen Klotschießen, BV Frisia Hollen Boßeln, BV Hollen, KBV Uplengen, Frisia, Nordgeorgsfehn Boßeln, BV Hollen, KBV Uplengen, Frisia, Nordgeorgsfehn Uplengen, Hollen, BV Frisia Hollen Uplengen, Hollen, BV Frisia Hollen
LKV Einzelmeisterschaften 2018 Schirumer Leegmoor28.05.2018
Am 02. und 03.06.18 finden die LKV Einzelmeisterschaften beim KBV Schirumer Leegmoor statt, in der Anlage die Startzeiten, Wettkampfbedingungen und Infos zu den Wurfstrecken! ...weiterlesen


KEM 2018 Hatshausen28.05.2018
Hier die Ergebnisse vom 2. Werfen am Samstag den 26.05. der Kreiseinzelmeisterschaften und die Auswertung des KV 13 Cup! ...weiterlesen


FKV Bronze für Inge Eyhausen, super Leistung!03.07.2017
Bei den FKV Einzelmeisterschaften in Südarle sicherte sich Inge Eyhausen bei den Frauen III Gummi die Bronzemedaille! ...weiterlesen


LKV Silber und Bronze für BV Frisia22.05.2017
Stefanie Eyhausen holt bei den Frauen I Gummi die Silbermedaille mit 1.265 m (4 m hinter Gold) und Inge Eyhausen sichert sich bei den Frauen III Gummi die Bronzemedaille - herzlichen Glückwunsch!!! ...weiterlesen




Boßelsport

Was ist Boßeln eigentlich?

Was ist Boßeln?

Trotz aller Ähnlichkeiten mit anderen Sportarten (Kegeln, Bowling, Boccia usw.) trifft kein Vergleich die Eigenart des Boßelsports. Der Werfer nimmt bei einem Boßelwurf einen ca. 20 Meter langen Anlauf, der mit dem Abwurf endet, bei dem die Boßelkugel geworfen wird. Die Kugel wird hierbei mit der gesamten Hand gehalten. Während der Werfer lamgsam anläuft und im Laufe des Anlaufes immer schneller wird, wird der Wurfarm senkrecht nach unten am Körper gehalten. Kurz vor dem Abwurf wird mit dem Wurfarm (am Körper entlang) weit nach hinten ausgeholt. Im Moment des Absprungs wird der Wurfarm mit großer Geschwindigkeit und großem Kraftaufwand nach vorne geschnellt, um die Kugel mit hoher Geschwindigkeit zu werfen.

Boßelregeln

Zwei Mannschaften treten gegeneinander an. In der Regel besteht eine Mannschaft (Boßelkreisverband 13 Leer Ostfriesland)) aus vier Werfern. Geboßelt wird auf einer festgelegten und durch den Landkreis genehmigten Straße. Die Länge der Strecke liegt zwischen 6 und 7 km. Gewonnen hat die Mannschaft, die mit den wenigsten Würfen diese Strecke bewältigt.. In der Zeichnung rechts hat die Mannschaft
"Schwarz" für die bisher bewältigte Strecke 3 Würfe benötigt. Mannschaft "Rot" schaftte diese Strecke mit 2 Wurf. Mannschaft "Rot" liegt somit mit 1 Schöt in Führung. Als nächste Mannschaft wirft immer die zurückliegende, in unserer Zeichnung also Werfer Nummer 4 der Mannschaft "Schwarz". Sollte nach einem guten Wurf der Nr.4 der Mannschaft "Schwarz" und die Nr. 3 der Mannschaft "Rot" diese Weite nicht erreichen, geht der Vorsprung von 1 Schöt für "Rot" wieder verloren.

Lüch up un fleu Herut - was bedeutet das eigentlich?

Lüch up un fleu Herut - der traditionelle Ausruf der Boßler und Klootschießer.
Aber was bedeutet das eigentlich?

Wie beim Boßeln und Klootschießen üblich, wird plattdeutsch gesprochen. So stammt auch der Ausruf aus dem Plattdeutschen. Er bedeutet so viel wie: “Nimm ihn (den Kloot) auf und werf ihn weit weg!”

In einigen Gebieten Ostfrieslands ist es üblich, beim gemeinsamen Beisammensein nach dem Wettkampf (im Vereinsheim) noch einmal den Wettkampf Revue passieren zu lassen. Hierbei stehen die Mannschaftsführer jeweils auf, und berichten nochmals über den Wettkampfverlauf. Zum Schluss stehen dann alle Werfer der jeweiligen Mannschaft auf, und unter dreimaliger Vorgabe von “Fleu” durch den Mannschaftsführer antwortet die Mannschaft mit einem kräftigen ”herut”.

Lüch up un fleu herut! - Das Boßellied

von Hannes Flessner

Moder, do mi de Pockholter her
un ok mien Flüchterkloot,
wi fragen nich na Wind und Wäär,
dat sitt uns so in't Blood.
Hier up an un denn liekut!
Lüch up un fleu herut!
Hier up an un denn liekut!
Lüch up un fleu herut!

Singt up't Gröönland de kahle Fröst,
denn hett' erst richtig Art!
De Käklers und Mäklers, de hemm so'n Dörst
und brengen uns in Fahrt!
Mennigeen deit'n düchtigen Schööt
un word d'r rein bi düll-
Hauptsaak, he kummt noch aver d' Gööt
un hett'n gooden Trüll!

Moder, do mi de Pockholter her....
'n richtigen Frees hett'n Kloot vör d' öör,
und wenn ut Isder is,
man bäter is Holt mit wat Lot d'rdör,
knapp'n Punk, dat is wiß.
Ok bi't Boßeln in d' Sömmertied,
wenn d' Rogg in Hocken steiht,
weet wi, dat uns Freesenspill
siennoit nicht unnergeiht!

Moder, do mi de Pockholter her....

Ostfreeslandlied

In Ostfreesland is't am besten
In Ostfreesland is't am besten, over Freesland geiht de niks.
War sünd wall de Wichter mojer, war de Jungs wall so fix.
In Ostfreesland mag ik wesen, anners nargens lever wesen,
over Freesland geiht der niks.

Nee, 't is nargens beter, as war hoch de Dieken stahn,
war up't Eiland an de Dünen, hoch hennup de Bulgen slaan;
war so luut de Nordsee bullert, war ji könen up de Dullert
Dreemast - Scheepen fahren sehn, Dreemast - Scheepen fahren sehn.

Nargens bleiht de Saat so moje, nargens is de Buur so riek,
nargens sünd de Kojen fetter, nargens geiht de Ploog so liek,
nargens gifft so faste Knaken, wet man leckerder to maken
Botter, Kees 'un Karmelkbree, Botter, Kees 'un Karmelkbree.

War in d'Wagen Törf un Kienholt, worden haalt van't Hochmoor heer,
war de hele Welt sük lüstig, maakt up't Is bi't Genferbeer;
war sin't Feld mit Kloten scheeten, war se Bookweit-Schubbers eten,
Harm up Freersfoten geiht, Harm up Freersfoten geiht.

För Ostfreesland, för Ostfreesland, laak ik Bloot und Leven geern,
weer ik man weeer in Ostfreesland, war so mennig söte Deern.
In de Frömde wünsk ik faken: Kunn 'k doch moder Breepott kaken
Hören weeer in d'hörn bi't Füür,Hören weeer in d'hörn bi't Füür.